zum Inhalt springen

Projektleitung

 

PD Dr. Marina Ortrud M. Hertrampf lehrt und forscht als Akademische Oberrätin a. Zt. am Institut für Romanistik der Universität Regensburg in den Bereichen französische und spanische Literatur- und Kulturwissenschaft.
Ihre Forschungsschwerpunkte liegen in den Bereichen Gegenwartsliteraturen, Roma-Literaturen, Literaturen des Ersten Weltkrieges, Literaturen der Reformationszeit, Intermedialität, Comic, Raumtheorien, Kulturkontakt, Identitätsdiskurse und Migration.

Kontakt: marina.hertrampf(at)ur.de

Homepage

Mitglieder

 

Dr. Pascale Auraix-Jonchière est professeure de littérature française du XIXe siècle à l’université Clermont Auvergne. Spécialiste de Barbey d’Aurevilly et de George Sand, elle a pour principaux domaines de recherche les genres et formes littéraires, la réception des mythes et des contes, et la sociopoétique (espaces, phénomènes de marginalisation).

Contact: pascale.auraix.jonchiere(at)neuf.fr

 

 

Dr. Sidonia Bauer ist Wissenschaftliche Mitarbeiterin für romanische Literaturwissenschaft (Französisch und Italienisch) an der Universität zu Köln. Sie forscht u.a. zu moderner und zeitgenössischer Lyrik und zu Roma- Literaturen.

Kontakt: sbauer14(at)uni-koeln.de

Homepage

 

Dr. Julia Blandfort arbeitet im International Office an der Jade Hochschule Oldenburg. Ihr Forschungsinteressen gilt der Wahrnehmung von Rassismus im interkulturellen Kontext im Besonderen in der Literatur der Roma.  

Kontakt: julia.blandfor(at)jade-hs.de

Homepage

 

Prof. Dr. Klaus-Michael Bogdal  ist seit 2001 Professor für Germanistische Literaturwissenschaft an der Universität Bielefeld und Chair der Norbert Elias-Lectures seit 2017.

Kontakt: klaus_michael.bogdal(at)uni-bielefeld.de

Homepage

 

Beate Eder-Jordan ist Universitätsassistentin für Vergleichende Literaturwissenschaft am Institut für Sprachen und Literaturen der Leopold-Franzens-Universität Innsbruck und Kuratorin der Sektion Literatur des Projekts RomArchive. Romani und Traveller Studies sowie Prozesse der Minorisierung zählen zu ihren Forschungsschwerpunkten.

Kontakt: Beate.Eder(at)uibk.ac.at

 

 

Karima Renes verfasst ihre Dissertationsschrift über das Werk des französischen Rom Matéo Maximoff. Zu ihren Forschungsschwerpunkten zählen Roma-Literaturen, memory studies, Transkulturation und Oraliture. 

Kontakt: krenes(at)uni-koeln.de

 

 

Paola Toninato is an Associate Research Fellow at the School of Modern Languages and Cultures, University of Warwick. Her research combines the fields of Comparative Literary Theory, Literary Anthropology, and Ethnic and Migration Studies. Her projects and activities focus on Romani literature and the politics of homeland and memory among Western European Roma.

contact: P.Toninato(at)warwick.ac.uk

homepage

 

Frau Prof. Dr. Kirsten von Hagen ist seit 2013 Professorin für Französische und Spanische Literatur- und Kulturwissenschaften an der Universität Gießen. Interkulturalitätsforschung, insbesondere die Erforschung inszenierter Identität und Alterität am Beispiel von Zigeunerfiguren zählt zu ihren zentralen Forschungsschwerpunkten.

Kontakt: kirsten(at)vonhagen.de